Reinigungshinweise für UV-Direktdruck

Einleitung

Bei Beschriftungen die mit dem UV-Direktdruck ausgeführt werden, gibt es für die Reinigung folgendes zu beachten:


Hinweis

Bitte bis zu 2 Wochen mit der ersten Reinigung warten, damit der Druck komplett aushärten kann. Die Reinigung wird ausschliesslich mit einem Microfaser- Tuch und Wasser oder schwachem Seifenwasser vorgenommen.

Bei Fragen zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.



Datenanlieferung

Einleitung

Bitte beachten Sie, dass zur Ausführung Ihres Auftrags eine High-End-PDF-X Datei benötig wird. Wandeln Sie die Schriftarten in den Dateien in Kurven um und betten Sie Bildelemente in das Dokument ein. Bereiten Sie die Dateien im CMYK-Farbmodus Maßstab 1:1 oder 1:10 auf.

Wegen der Möglichkeit von zahlreichen Fehlern müssen offene Dateien, wie z.B.: ai, indd, psd usw. verpackt mit allen Verknüpfungen angeliefert werden. in diesem Fall kann für die Ausführung des Auftrags eine zusätzliche grafische Arbeit erforderlich sein. Das kann den Produktionsprozess verlängern und zu- sätzliche Kosten verursachen.



Auflösung

Stellen Sie die Auflösung ungefähr nach der nachstehenden Empfehlung ein, immer ausgehend vom Originalmass des Endprodukts:
Unter 0,5 m2 werden ca. 300 ppi benötigt.
Bei 0,5-1 m2 werden ca. 200 ppi benötigt.

Bei 1-2 m2 werden ca. 150 ppi benötigt.
Bei 2-5 m2 werden ca. 100 ppi benötigt.
Bei 5-25 m2 werden ca. 80 ppi benötigt.
Bei 25-50 m2 werden mind. ca. 50 ppi benötigt.
Über 50 m2 werden mind. ca. 30 ppi benötigt.
Davon ausgenommen sind in Kurven umgewandelte Dateien.
Bei Daten, welche nicht 1:1 aufgebaut sind werden die dpi im Massstab angepasst.

Wenn wir also bei 1:1 z.B. 80 ppi benötigen würden und im Massstab 1:10 arbeiten benötigen wir 800 ppi.


Allgemein

Drucke, deren kürzere Seite das Breitenmaß des Materials überschreitet, werden in Bahnen aufgeteilt. Die Teilung erfolgt durch uns.
Bilder im CMYK-Arbeitsfarbraum womöglich im ICC-Profil: ECI ISO Coated v. Farbflächen bestenfalls als Pantonefarbton vergeben für unsere Farbkontrolle.


Plattendruck


Es werden keine Schnittmarken u. dgl. benötigt. Bei randlosem oder teils randlosem Druck 

wird rundum 4 mm Beschnittzugabe vergeben für das Endformat. 

Beachten Sie bei der Gestaltung, dass wichtige Texte, Logos u. dgl. nicht zu nah am Rand platziert werden.


Foliendruck

Es werden Schnittmarken benötigt. Bei randlosem oder teils randlosem Druck wird rundum 4 mm Beschnittzugabe vergeben für das Endformat. Beachten Sie bei der Gestaltung, dass wichtige Texte, Logos u. dgl. nicht zu nah am Rand platziert werden.


Drucksachen

Es werden Schnittmarken benötigt. Bei randlosem oder teils randlosem Druck wird rundum 4 mm Beschnittzugabe vergeben für das Endformat. Beachten Sie bei der Gestaltung, dass wichtige Texte, Logos u. dgl. nicht zu nah am Rand platziert werden. Bei Visitenkarten beispielsweise empfehlen wir einen Abstand der Angaben von ca. 3 mm bis zum Rand. 

Selbes gilt für Flyer, Couverts u.v.m.


Konturschnitt


Bei Daten die zusätzlich einen Konturschnitt bekommen oder gefräst werden, bitten wir Sie uns offene Daten zukommen zu lassen.

Die Form für den Schnitt bitte auf eine einzelne Ebene in den Vordergrund stellen sowie eine Kontur mit einer auffälligen Farbe

wie z.B. «cmyk» 0 | 100 | 0 | 0 vergeben (100% Magenta).


Sattes Schwarz

Ein gesättigtes Schwarz erhalten Sie mit der «cmyk»-Definition20 | 20 | 20 | 100.


Bei Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.


Klebeanleitung für Plott-Schriften oder Plott-Logos

Reinigung des Untergrundes


Bevor eine Fläche beschichtet wird, reinigt man diese zuerst gründlich, bis die Oberfläche fettfrei ist. Dazu können jegliche Entfettungsmittel verwendet werden. Achten Sie darauf, die Fläche nach dem Entfetten gut zu trocknen.


Einmessen

Nun kann der Kleber eingemessen werden. Dazu den Kleber grob mit kleinen Klebestreifen links und rechts an gewünschter Stelle platzieren. Die Position kann einfach korrigiert werden, jeweils nur auf einer Seite, bis es Ihnen passt.


Fixieren

Dann wird oben oder unten ein Klebeband über die gesamte Länge angebracht. Kleinere Kleber können gut an einem Stück geklebt werden. Grosse Kleber können Sie nach der Fixierung zwischen den Buchstaben in mehrere Teile schneiden. Achten Sie dabei auf den Untergrund, damit Sie diesen nicht verletzen.


Träger entfernen

Der Kleber oder der erste Teil wird nun aufgeklappt, um den Träger von dem Applikationstape und der Folie zu lösen. Diesen Schritt mit Sorgfalt machen.


Kleben

Beim Kleben ist es wichtig, dass man konstanten Druck auf den Rakel ausübt. Man darf genug Kraft aufwenden - ca. 5-7 kg Druck sind optimal. Es wird von der Mitte aus gerakelt.


Tape Lösen

Bevor man das Tape ablöst, empfehlen wir alles nochmals mittels Rakel gut anzudrücken. Nun kann man das Applikationstape vorsichtig lösen. Bitte in einem flachen Winkel und nicht zu schnell ablösen.



Zusätzliche Info

Vor dem Kleben alle Reinigungsmittel-Rückstände gründlich entfernen. 

Nicht bei Temparaturen unter +10° kleben sowie nicht bei über +25°. 

Beim Platzieren des Klebers einen optischen Bezug fürs Auge suchen.

Bei Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.